Oase der Liebe

 

 

 

@ Klaus Brüheim / pixelio.de

 

 

 

Rosen


 

In meinem Garten der Liebe blühen sie tausendfach,

sie leuchten so wunderschön und so intensiv in ihrer Farbenpracht.

Ihr betörender Duft läßt die Sinne erwachen,

und auf eine fantastische Reise gehen,

eine Reise in das Reich der Fantasie.


 

Ich schreite erwartungsvoll durch das Tor der Rosen,

gewunden aus schneeweißen Blüten,

sie neigen sich zur Begrüßung mir entgegen,

und ich danke ihnen mit einem Leuchten in den Augen.


 

Ich gehe weiter und ein gelb hält mich gefangen,

so intensiv und leuchtend schön.

Anmutig wiegen sich die Blüten im Takte,

und von ferne höre ich eine betörend schöne Melodie.


 

Ich lausche diesen Tönen,

und gefangen von der Melodie

wiege ich mich mit ihnen im Takte

und noch die Melodie im Herzen

schreite ich versunken weiter.


 

Ich sehe Rosen vor mir in einem

himmlischen rosa-violett,

zart und verletzlich sind ihre Blütenblätter,

aber betörend himmlisch ihr Duft.


 

Sie wispern und säuseln und fühlen sich wohl,

ich bleibe stehen, lächle, und gehe weiter,

hier würde ich nur stören,

dieses Idyll soll in seiner Gesamtheit glücklich sein.

Ich gehe in Gedanken versunken weiter

und vor mir sich eine Blütenpracht entfaltet,

die ich habe in dieser Anzahl noch nie gesehen.

Blutrot ist ihre Farbe, leuchtetnd in ihrer Intensivität,

dieses rot verspricht die Liebe,

verbunden mit dem Herzen,

rot, pulsierend und fazinierend schön.


 

Hier verweile ich länger und blicke auf mein Leben zurück,

in Gedanken streife ich die Augenblicke,

die mir dieses leuchtend rot beschert,

und ein Lächeln berührt meine Lippen,

und ich verbeuge mich vor dieser roten Pracht.


 

Noch den glücklichen Augenblicken nachhängend,

schreite ich in Gedanken weiter,

und diese Farbe, die ich nun erblicke,

mein Herz in Sentimentalität versetzt.


 


 

Schwarz, wie Samt, sind ihre Blütenblätter,

schwermütig und süß ihr Duft,

ich schaue über diese schwarzen Rosen

und inhaliere ihren atemberaubenden Duft.

Er bereitet in meinem Inneren eine nie dagewesene Sehnsucht,

voller Gefühle und Süße,

die ich tief in meinem Inneren behalten möcht.


 

Diese Rosen in meinem Garten der Liebe,

sind für immer mein,

hier kann ich leben mit meinen Gefühlen,

und unaussprechlich glücklich sein.

Mein Rosengarten der Liebe“


 

© by C.P. 1.6.2011


 
 

 

Und wieder wandle ich in meinem Rosengarten der Liebe,

fühle mich wohl und beschützt,

mein Herz geht auf die Reise,

zu den Blumen, das es anspricht.


 

Sonnendurchflutet ist mein Rosengarten,

wohlig recken die Blüten ihre Kelche empor,

und sie genießen die warmen Sonnenstrahlen,

die ihre Blütenpracht vollends bringen zum strahlen.


 

Rosa, gelb und weiß,

sie schauen mich liebevoll an,

rot und schwarz,

gehen hoheitsvoll, abwartend, auf Distanz.


 

Mein Herz sich ihnen öffnet und

ich lausche in mich hinein,

diese Liebe, diese Freude, die sie mir entgegen bringen,

schwingen in meinem Herzen hinein.


 

Hier kann mein Herz atmen,

hier lebe ich meinen Traum,

mit meinen wundervollen Geschöpfen

in meinem Rosengarten,

in meinem Rosentraum.


 

© by C.P. 2.6.2011

 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld